Veredel dein rituelles Kakaogetränke mit unserer sinnlichen Vanille

Edel Vanilleschoten
Vanilla Planifolia Von Alor, Indonesien

Ab 24,30 

Zzgl. 7% MwSt. 7 % DE
Kostenloser Versand
Lieferzeit: nicht angegeben
  • besonders vollmundiges Vanillearoma
  • sahnig-karamelliger Geschmack
  • überdurchschnittlich hoher Vanillin Anteil
  • Anbau von lokalen Kleinbauern einer Bio- & Fairtrade- zertifizierten Kooperative
  • wächst in Mischkulturen mit diversen exotischen Früchten und Gewürzen
  • fairer Direkthandel & umweltfreundlicher Versand
Artikelnummer: SY-0010 Kategorie:

Suyanas edle Alor Vanilleschoten

von Alor, Indonesien

Nicht zu unrecht wird Vanille auch ‘die Königin der Gewürze’ genannt. Sie ist eines der beliebtesten Gewürze überhaupt und gehört neben Safran weltweit zu den teuersten. Anders als es in der Industrie der Fall ist, arbeiten wir mit reiner, natürlicher Vanille, die sich von selbst durch einen ausgesprochen hohen Gehalt an Vanillin auszeichnet. Dieser Aromastoff ist der Haupt-Geschmacksträger der Vanille, der ebenfalls für ihre gesundheitsfördernden Eigenschaften verantwortlich ist. Mit einem Gehalt von über 2% Vanillin übersteigt der Anteil in unserer Vanille den weltweiten Standard weit.

Benannt wurde die Alor-Vanille nach ihrem Herkunftsgebiet – Alor, der größten Insel des gleichnamigen Archipels in Indonesien. Die Orchideen-Pflanze ist sehr anspruchsvoll und gedeiht nur an wenigen Orten. Je nach Anbauregion können ihre Früchte stark in Geschmack und Qualität variieren. Dass sich die Kletterpflanze unserer Vanilleschoten in ihrer Anbauregion rundum pudelwohl fühlt, entgeht jedoch keinem Gaumen. Unter Bio- und Fairtrade zertifizierten Bedingungen wird sie von lokalen Bauern einer Kooperative auf der noch sehr ursprünglichen Insel angebaut und umsorgt.

Wie es auch schon die Maya und Azteken gemacht haben, lieben wir es, rituelle Kakaogetränke mit unserer Vanille zu veredeln und ihnen somit die typisch sahnig-karamellige Note und einen sinnlich-zarten Duft zu verleihen.

Beruhigende und zugleich belebende Wirkungsweise

Vanille hat aufgrund ihrer vielfältigen gesundheitsfördernden Wirkungsweisen eine lange Geschichte als Heilmittel. Diese Eigenschaften sind vor allem auf den Hauptinhaltsstoff Vanillin zurückzuführen. In der Industrie wird dieser meist in synthetisch hergestellter Form als Aroma verwendet, wobei unklar ist, ob gesundheitliche Risiken mit ihm einhergehen können. In unserer Vanille ist ausschließlich natürliches Vanillin enthalten, und das sogar zu überdurchschnittlich hohen Anteilen.

Vanille werden antioxidative, antimikrobielle und entzündungshemmende Eigenschaften zugeschrieben. Sie wirkt beruhigend auf das Nervensystem und den gesamten Organismus, sorgt für ein wohliges Wärmegefühl und ist ein natürlicher Stimmungsaufheller. In diesem Sinne soll sie Verspannungen und Verstimmungen entgegenwirken und einen wohligen Schlaf ermöglichen. Zugleich soll ihr Genuss belebende, stoffwechsel- & verdauungsfördernde sowie subtil aphrodisierende Wirkungsweisen mit sich bringen. Auf geistiger Ebene kann sie weiterhin für gesteigerte Konzentration sorgen. Insgesamt wird sie letztlich als Stärker und Stabilisator des gesamten Organismus bezeichnet.

Von händischer Blütenbestäubung bis zum ausgereiften Luxusgewürz

Vanille als Gewürz in Pulverform stammt von der gleichnamigen Orchidee, deren Kapselfrüchte (die Vanilleschoten) fermentiert und getrocknet werden. Ihr Name leitet sich von ‘vainilla’ ab, was so viel wie ‘kleine Schote’ bedeutet. Als Kletterkönigin bevorzugt die Vanille Wälder, in denen sie mit ihren Haftwurzeln Bäume empor ranken kann. Von Juni bis August bieten die gelblich-orangen Blüten der Pflanze einen hübschen Anblick, die je fünf lange Blätter und in der Mitte einen Trichter haben. Die Schönheit ihrer Entfaltung möchte wahrhaftig genossen werden, denn sie ist von kurzer Dauer. Jede Blüte öffnet sich für nur einen einzigen Morgen. In amerikanischen Ländern werden die Blüten durch Bienen und Kolibris bestäubt. Da es diese in Indonesien jedoch nicht gibt, werden die Blüten per Hand bestäubt. Dabei wird mit einem Stäbchen der männliche Blütenstaub auf die weibliche Narbe übertragen und mit den Fingern zusammengedrückt. Aus den bestäubten Blüten entwickeln sich innerhalb weniger Wochen die länglichen Frucht-Kapseln, die bis zu 30 cm lang werden können. Nach der Ernte werden diese fermentiert, sodass sich das Vanillearoma voll entfalten kann. Neben dem Vanillin sind Inhaltsstoffe wie Guajacol, p-Kesol und Kreosol wichtige Faktoren für das typisch Geschmackserlebnis des Gewürzes. Erst durch den Prozessschritt der Fermentation verfärben sich die Schoten dunkelbraun bis schwarz. Im Anschluss wird die Vanille sorgsam in mehreren Schritten getrocknet, was unter der tropischen Sonne circa zwei, im Schatten bis zu vier Wochen dauert. Bis die Vanilleschoten schließlich ihr ausgereiftes Aroma ausgebildet haben, braucht es 4-6 Monate. Durch die Trocknung verlieren die Vanilleschoten stark an Gewicht, sodass von 6 kg grünen Schoten noch 1 kg dunkle Gourmet Vanilleschoten erhalten bleiben.

Umgeben vom unverfälschten Charme der Alor Insel

Unsere Vanille ist auf der etwa 1400 km westlich von Bali liegenden Insel Alor beheimatet, auf der eine einzigartige Pflanzenvielfalt und optimale klimatische Bedingungen vorherrschen. Eine atemberaubend ästhetische Unterwasserwelt mit bunter Artenvielfalt zeichnet das Alor-Archipel aus. Ein grandioses Schauspiel aus Farben und Kontrasten, spielenden Delfinen und fliegenden Fischen. DIe anspruchsvolle Vanilla planifolia präferiert dennoch trockenere Füße an schattigen Plätzen, sodass sie sich umgeben von verschiedensten Früchten und Gewürzen wie Nelken in wäldlichen Mischkulturen aromatisch von ihren Artgenossen inspirieren lässt. Die Insel Alor ist touristisch noch kaum erschlossen, sodass sie ihren ganz natürlichen Charme bis heute behalten hat.

Die lokalen BewohnerInnen der Insel beziehen ihr Einkommen hauptsächlich durch den primären Sektor, wobei sie mit gewissen Herausforderungen konfrontiert sind. Missernten und Diebstähle erschweren die Existenzsicherung vieler Menschen vor Ort. Zudem ist der Anbau von Vanille von der händischen Bestäubung bis hin zum Reifungsprozess mit besonderem Aufwand verbunden.

Aus diesem Grund beziehen wir unsere Vanille aus einer Kooperative, bei der nicht nur der Fairtrade Standard umgesetzt wird, sondern die Bauern auch über den Marktwert hinaus bezahlt werden. Angefangen mit etwa 80 Farmern sind heute knapp 300 Kleinbauern Teil der Kooperative.

Vanille & Kakao – zarte Verführung mit langer Tradition

Die traditionelle Veredelung von zeremoniellen Kakao durch die Hinzugabe von Vanille reicht bis zu der Lebzeit der Maya und Azteken zurück. Schon damals war Vanille wegen ihres einzigartigen Geschmacks sehr gefragt und wurde dem Aztekenherrscher sogar von einigen Völkern als Tribut überliefert. Auch über die gesundheitlichen Vorteile des Gewürzes war man sich bewusst, sodass die Vanille bereits vor tausenden von Jahren als Heilmittel eingesetzt wurde.

Xocolatl – das ist der Name des klassischen zeremoniellen Kakaogetränks der Maya und Azteken. ‘Xoco’ bedeutet sinngemäß bitter und ‘atl’ Wasser. Statt mit veganer Milch und Kokosblütenzucker wurde zeremonieller Kakao damals nämlich nur mit Wasser zubereitet und anschließend mit Chili und Vanille verfeinert. Kakao und Gewürze waren ein kostbares Gut, sodass dieses kräftigende und anregende Getränk besonderen Anlässen und hoch angesehenen Personen vorbehalten war.

Vanille und Kakao – eine zarte Verführung mit nobler Tradition, kannst du ihr widerstehen?

0
    0
    Warenkorb
    Dein Warenkorb ist leerZurück zum Shop
    WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner