Eine der bedeutendsten Heilpflanzen des Ayurveda

Bio Ashwagandha
aus regenerativ-ökologischem Anbau in Costa Rica

Ab 16,05 

Enthält 19% MwSt. 19 % DE
(0,00  / 1 kg)
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
  • Lieferung Mai 2023

  • ‘Die Königin des Ayurveda’
  • Heilkraut aus der ganzen, getrockneten Ashwagandha-Wurzel (kein Extrakt)
  • besonders hoher Anteil verschiedener Withanolide (Hauptwirkstoff)
  • 100% reines Naturprodukt ohne Zusatzstoffe
  • organisch regenerativer Anbau & fairer Handel
  • schonende Trocknung & feine Vermahlung
  • Rohkostqualität
Artikelnummer: SY-0019 Kategorie:

Ashwagandha aus Costa Rica

Mit langer Tradition wird Ashwagandha bereits seit Jahrtausenden zur Förderung von Vitalität und Wohlbefinden eingesetzt;

Ashwaganda, auch bekannt als Schlafbeere, ist eine der bedeutendsten Heilpflanzen des Ayurveda. In ihren Ursprungsgebieten Asiens und Afrikas wird sie bereits seit über 3000 Jahren kultiviert und zu medizinischen Zwecken verwendet. Besonders bekannt ist sie für ihre stresslindernde, energieschenkende und konzentrationsfördernde Wirkungsweise. In unserem oftmals gestressten Alltagsgeschehen wird das Traumkraut weiterhin für eine verbesserte Schlafqualität immer beliebter. Suyanas Bio Ashwagandha wird auf schonende Weise aus der gesamten Wurzel des Heilkrautes hergestellt, die besonders viele gesundheitsförderliche Wirkstoffe enthält. Es zeichnet sich durch ein ausgesprochen reichhaltiges Nährstoffprofil sowie höchste Reinheit und Qualität aus; vom Anbau über die Vermahlung bis zur Wirkungsweise.

Durch ein kontrolliert organisch regeneratives Anbauverfahren im fruchtvoll grünen Costa Rica setzen Branchenpionier Ric und sein Team auf globaler Ebene neue Qualitäts- und Nachhaltigkeitsstandards im Segment der Heilpflanzen. Inmitten wunderschöner und mannigfaltiger Natur, geprägt von einer immensen Vitalität und Artenvielfalt wie an kaum einem anderen Ort, engagieren sie sich mit ihrer starken Ausrichtung nach sozial-ökologischen Werten für einen weltweiten Bewusstseinswandel im Namen der Co-Evolution von Mensch und Natur.

Vollwertige Wurzelkraft der leuchtend roten Schlafbeere

Die Ashwagandha-Pflanze ist ein 90 – 180 cm hoher, immergrüner Strauch mit samtigen Blättern und gelben, glockenförmigen Blüten, in denen sich leuchtend rote Beerenfrüchte entwickeln. Das Wort Ashwagandha bedeutet sinngemäß so viel wie ‘Geruch des Pferdes’, was auf den typischen Geruch der Pflanzenwurzeln zurückzuführen ist. Die Bedeutung des Sanskrit-Namen der Pflanze – Withania somnifera – klingt hingegen nicht nur deutlich ansprechender, sie verrät zudem bereits von den traumhaften Eigenschaften der Pflanze. Withania steht für die Pflanzengattung, während somnifera schlafbringend bedeutet.

Für die Herstellung von Ashwagandha- Pulver werden üblicherweise sowohl die Wurzeln als auch die Blätter des Nachtschattengewächses genutzt. Da Extrakte aus den Blättern der Pflanze jedoch im Gegensatz zu solchen aus den Wurzeln oft hohe Konzentrationen an Withaferin A enthalten, wird von dem Konsum dieser vermehrt abgeraten. Begründet liegt diese Empfehlung darin, dass Withaferin A zytotoxisch, also als Zellgift, wirkt. Suyanas Ashwagandha- Pulver besteht ausschließlich aus den getrockneten Wurzeln biologisch angebauter Pflanzen und ist ein absolut reines Naturprodukt ohne jegliche Zusatzstoffe. Es ist kein Extrakt, sondern wird aus der gesamten Wurzelmasse hergestellt, sodass es viele wertvolle Inhaltsstoffe enthält.

Die auch als Schlafbeere, Winterkirsche oder Indischer Ginseng bezeichnete Pflanze stammt ursprünglich aus Asien, ist jedoch heute in verschiedenen tropischen und subtropischen Regionen zu finden. Ihre Beeren erinnern optisch an Physalis und sind ebenfalls von einer Papier- ähnlichen Hülle umgeben. Auch, wenn sie äußerlich mit ihrer orange-roten Leuchtkraft sehr ansprechend aussehen, sind die Beeren innerlich sehr bitter und somit ungenießbar. Unter der Erde bilden die Pflanzen dicke Wurzeln in weißlich-bräunlichem Farbton aus, die reich an zahlreichen sekundären Pflanzenstoffen sind und diverse gesundheitsförderliche Wirkungsweisen versprechen.

Organisch regenerativer Anbau in einem DER weltweiten Biodiversitäts-Hotspots

Wir beziehen unser Ashwagandha-Pulver von Ric’s Farm in Costa Rica, nahe der pazifischen Küstenstadt Uvita. Das Land ist geprägt von einer unfassbaren Fruchtbarkeit und Reichhaltigkeit, die sich in schier endlosen Grüntönen und unzähligen Spezies an Tieren und Pflanzen widerspiegelt – ein Garten Eden für alle BotanikerInnen und NaturliebhaberInnen.

Angetrieben davon, eine globale Bewegung des positiven Wandels zu schaffen und neue Qualitätsstandards in der Branche zu etablieren, widmen er und sein Team sich hier auf etwa 43 Hektar Land dem organisch regenerativen Anbau diverser kostbarer Heilpflanzen. Die Reichhaltigkeit des Bodens, die hohe Niederschlagsrate und die Möglichkeit, in einem intakten und überaus vitalen Ökosystem zu arbeiten und zu lernen, waren zentrale Treiber für die bewusste Entscheidung, sich hier niederzulassen und eine Farm aufzubauen.

Der Verzicht auf jegliche Zusatzstoffe chemischer Art, die bewusste Auswahl an natürlichen Anbauhilfsmitteln sowie der stetige Gedanke an die Reduktion von Abfallstoffen prägen das tägliche Denken und Handeln des Teams. Schon lange gilt Rics besonderes Interesse dem dynamischen Verhältnis des Menschen zur Umwelt und dem Potenzial, das uns die Natur sowohl für unsere physische und psychische Gesundheit als auch für unsere spirituelle (Bewusstseins-) Entwicklung bereitstellt (sei es durch die Beobachtung natürlicher Prinzipien der Natur oder durch die innere Erfahrung psychoaktiver Wirkstoffe). Eine Materie, die er durch direkte Erfahrung mehr und mehr verstehen und durch seine aktive Initiative in Bildungsprojekten weitergeben möchte. Weitere Infos über Ric und seine Farm erhältst du hier.

Nach der Ernte der Heil- und Gewürzpflanzen werden sie von Ric und seinem Team fürsorglich weiterverarbeitet. Zunächst kommen die verwendeten Pflanzenbestandteile (hier die Wurzeln) in eine Verarbeitungsanlage, wo sie gewaschen und inspiziert werden. Anschließend gelangen sie in eine Schneidemaschine und werden zu feinem Pulver weiterverarbeitet. Nach der Sterilisation wird das Pulver in Behältnissen gesammelt und getrocknet, bevor es sich schließlich einem letzten Qualitätstest unterzieht und dann zum Verzehr freigegeben wird. Dadurch, dass das Ashwagandha während des gesamten Produktionsprozesses nicht erhitzt wird und selbst für den Mahlvorgang ein Kaltwasserkühler verwendet wird, können sämtliche Nährstoffe in der Knolle erhalten bleiben.

Ayurvedische Traditionspflanze für Resilienz und Fokus

Mit langer Tradition wird Ashwagandha bereits seit Jahrtausenden zur Förderung von Vitalität und Wohlbefinden eingesetzt; körperlich zur Kräftigung und geistig zur Beruhigung. Die bislang am besten erforschte Wirkstoffgruppe der Pflanze sind Withanolide, das sind Alkaloide, die zu natürlich vorkommenden Steroiden zählen. Bislang konnten 40 verschiedene Withanolide in Ashwagandha identifiziert werden. Sie sind für den Menschen bedeutsam, da sie bereits in geringen Mengen einen starken Effekt auf den Organismus haben können. Wie beispielsweise Koffein werden diese Stoffe deshalb oftmals als Stimulanzien oder auch als Wirkstoff in Medikamenten eingesetzt. Inzwischen gibt es bereits unzählige Studien, die sich mit der therapeutischen Nutzung von Alkaloiden befassen. Verschiedene Untersuchungen kamen zu dem Resultat, dass sie schmerzlindernde, entkrampfende und schlaffördernde Eigenschaften aufweisen. Weitere sekundäre Pflanzenstoffe von Ashwagandha sind Saponine (in Flüssigkeit schäumende Bitterstoffe), Gerbstoffe, Flavonoide sowie jede Menge Eisen.

Die wohl bekannteste Eigenschaft von Ashwagandha ist ihre schlaffördernde Wirkungsweise. Sie gilt als wirksame pflanzliche Alternative zu Schlafmitteln, wobei sie das Einschlafen unterstützt und die Schlafqualität verbessert. Auch zur allgemeinen inneren Beruhigung kann die Einnahme von Ashwagandha beitragen, indem das Adaptogen die Stressresilienz erhöht und den menschlichen Organismus anpassungsfähiger macht. Durch eine regelmäßige Einnahme können der Blutdruck und das Cortisollevel gesenkt werden. Gleichzeitig kann der Spiegel des DHEA-Hormons erhöht werden, dem Anti-Stress- und Anti-Aging-Wirkungsweisen zugeschrieben werden. Auch der CRP-Wert, der Entzündungsreaktionen im Körper spiegelt, könne sinken.

Außerdem wurde bereits belegt, dass verschiedene Anzeichen und Folgen eines hohen Stresspegels durch die Supplementierung von Ashwagandha reduziert werden können. Zu diesen Anzeichen und Folgen gehören ein erhöhter Cortisolspiegel, Konzentrationsstörungen, Reizdarmsymptome, Appetitlosigkeit, Zittern, Schwitzen, depressive Verstimmungen, Angstzustände sowie eine erhöhte Schmerzempfindlichkeit.

Ein weiteres bekanntes Einsatzgebiet von Ashwagandha ist die Regulation des Hormonhaushaltes. In der Naturheilkunde wird es oft zur Nahrungsergänzung bei einer Schilddrüsenunterfunktion empfohlen, da es die Hormonproduktion dieses Organs anregen soll. Weiterhin soll das Heilkraut die Produktion von Testosteron steigern und somit die Fruchtbarkeit von Männern erhöhen.

Da Ashwagandha die Konzentrationsfähigkeit und das Kurz- und Langzeitgedächtnis verbessern kann, soll es ferner zu Zwecken der Prävention und Behandlung von Demenz wirksam sein. Durch die Linderung von Gelenkschmerzen und die Verbesserung der Beweglichkeit wird es im Ayurveda traditionell zur Behandlung von Rheuma eingesetzt. Außerdem kann Ashwagandha die Muskelmasse und -kraft erhöhen, die Regeneration beschleunigen und die Ausdauer verbessern. Der Pflanze wird weiterhin zugeschrieben, die Regulation des Blutzuckerspiegels positiv zu beeinflussen, zu Blutbildung beizutragen und neuroprotektiv wirksam zu sein. Durch seine antioxidativen Eigenschaften soll es Entzündungen hemmen und darüber hinaus sogar bei der Behandlung von Krebs unterstützen können. Übergreifend gilt die Traditionspflanze als Immunsystem-stärkend und kann in diesem Sinne die allgemeine Vitalität positiv beeinträchtigen.

Unsere Empfehlungen zur Anwendung

Zur Einnahme rührst du das Suyana Ashwagandha-Pulver am besten in eine Flüssigkeit deiner Wahl ein. Sowohl Wasser als auch Fruchtsäfte oder Smoothies eignen sich bestens, wobei ein leicht saurer oder fruchtiger Eigengeschmack des Getränks die Dominanz der im Ashwagandha enthaltenen Bitterstoffe angenehm reguliert.

Für eine optimale Aufnahme der Wirkstoffe empfehlen wir dir, das Pulver nicht direkt mit einer Mahlzeit zusammen einzunehmen, sondern idealerweise davor. Die empfohlene Tagesdosis liegt bei 250 – 600 mg pro Tag und kann auf zwei Einnahmezeitpunkte (beispielsweise morgens und abends) aufgeteilt werden.

Möchtest du insbesondere von der schlaffördernden Wirkung des Ashwagandha Gebrauch machen, solltest du das Pulver vor dem Zubettgehen einnehmen. Vielleicht findest du Gefallen an einem selbstgemachten ayurvedischen Schlummertrunk? Hierzu kannst du ganz einfach ein wenig ausgleichend wirkende Gewürze deiner Wahl wie Kurkuma, Zimt und Kardamom (eine Liste mit Gewürzen & ihrer Wirkungsweise findest du hier) und auf Wunsch ein wenig Süßungsmittel gemeinsam mit dem Ashwagandha-Pulver in aufgewärmter Hafermilch einrühren – eine wohlschmeckende Einladung ins seelig ruhige Land der Träume.

…sleep blissfully & lift your spirit

Unser Newsletter

Sei immer auf dem neusten Stand und verpasse keine Angebote!

de_DEDE
0
    0
    Warenkorb
    Dein Warenkorb ist leerZurück zum Shop
    WordPress Cookie Notice by Real Cookie Banner